Mein Seminar

Mein Seminar ist nicht für PR-Profis gedacht, sondern für Mitarbeiter, die sich sozusagen nebenbei um die Öffentlichkeitsarbeit kümmern. In den meisten Kursen zum Bereich PR liegt der Schwerpunkt auf guten Formulierungen. Aus der Praxis weiß ich, dass die Stilistik nicht das Wichtigste ist, weil die Redakteure Texten den Feinschliff geben können. Hauptsache, die Fakten stimmen und es werden davon in der Presseerklärung die wichtigen genannt. Außerdem zählt die Qualität der Bilder immer stärker.

Und es gibt Tricks: Zum Beispiel ist zu bestimmten Jahreszeiten und Wochentagen die Chance auf eine Veröffentlichung höher – dazu mehr im Seminar, das praxisnah ist. Deshalb werden auf Wunsch bereits geschriebene Pressemitteilungen besprochen. Die Teilnehmer erhalten außerdem eine Checkliste, das Gelernte kann damit leicht angewendet werden.

—————————

Exposé Seminar Medienarbeit

# Erwartungen der Teilnehmer an das Seminar und der Ablauf
# Welche Veröffentlichungen für kommunale Einrichtungen beziehungsweise Firmen sinnvoll sind
# Was Journalisten interessiert und wie man darauf eingeht
# Auskunft am Telefon – Fallstricke
# Die etablierten Medien Print, Radio und Fernsehen sowie neue Trends wie Online-Videos und Open-PR-Seiten
# Verteiler / Verschiedene Medien
# Presseerklärung: Form, Foto, Inhalt, Schreibstil, Anlass
# Bereits geschriebene Presseerklärungen werden besprochen
# Checkliste und Merkzettel
Nach dem Seminar wird noch bis eine Presseerklärung pro Seminarteilnehmer von mir besprochen, die nach dem Seminar bei einem passenden Anlass geschrieben wird (dies innerhalb von drei Monaten). Ein Ziel des Seminars ist es, ein konkretes Ergebnis zu haben.

Kosten: Pauschal 260 Euro bei vier bis sechs Stunden Dauer plus Kilometergeld.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>