BVA Donauradweg Deutschland Donaueschingen bis Passau

Die Radreiseführer von BVA haben in der Praxis einen wichtigen Vorteil: Alle Infos zur Route – also Karte und Streckenführung – sind auf der gleichen Seite. Das bedeutet: Man muss das Buch nicht ständig aus der Lenkertasche nehme und blättern, wenn man Informationen benötigt. Dazu wurden Schriftgrößen und Farben gewählt, die das Lesen erleichtern. Nach meiner Ansicht ist dies das beste Konzept auf dem Markt der deutschen Radreiseführer.

Wenn Sie auf den Titel oben klicken, können Sie es direkt bei Amazon bestellen. Wenn das über den Link oben geschieht und Sie vorher nicht eingeloggt waren, erhalte ich eine kleine Provision. Lieber ist mir allerdings, wenn Sie es im Buchhandel vor Ort kaufen – sonst gibt es die Geschäfte bald nicht mehr. Weitere Alternative: Ich schicke das Buch gern zum Ladenpreis portofrei zu, auf Wunsch mit Widmung. Einfach eine E-Mail an schmellenkamp ÄT aol.com mit der Angabe der Adresse und des Textes für die Widmung schicken.

Der Donauradweg in Deutschland: Von Donaueschingen bis Passau

Die Donau ist ein faszinierender Fluss, der zwei Besonderheiten hat: Er ist der einzige große Strom in Europa, der von West nach Ost verläuft. Die zweite kann gleich am Anfang besichtigt werden: Die Donauversickerung. Eine Stelle, wo bei Immendingen der Fluss im Sommer förmlich in Hohlräumen des Karstgesteins verschwindet – an einer Stelle kann man dann durchs Flussbett radeln.

Die rund 580 Kilometer lange Radstrecke bis Passau ist im Verlauf an zwei Stellen landschaftlich besonders schön, es sind jeweils so genannte Donaudurchbrüche: Am Oberlauf zwischen Fridingen und Sigmaringen zerschneidet der Fluss die Schwäbische Alb und zwischen dem Kloster Weltenburg und Kelheim geht es durch eine Schlucht: Dort befinde sich der zweite Donaudurchbruch, offiziell Weltenburger Enge genannt. Diese Passage kann man nur mit einem Schiff zurücklegen – freuen Sie sich auf dieses besondere Erlebnis!

Der Donaudurchbruch beim Kloster Weltenburg kann per Schiff durchfahren werden.

Der Donaudurchbruch beim Kloster Weltenburg kann per Schiff durchfahren werden.

Vorher kann im ältesten Kloster Bayerns das dort gebraute Bier genossen und die prächtige Kirche besichtigt werden. Egal ob Baden-Württemberg oder Bayern: An der Donau liegen wie Perlen an einer Schnur historisch bedeutende Städte mit sehr gut erhaltenen Gebäuden. Ein Höhepunkt ist gleich zu Beginn Donaueschingen mit Schloss und der eingefassten Donauquelle. Es folgen im Lauf des Flusses bis zur österreichischen Grenze viele weitere Sehenswürdigkeiten, unter anderem eine Teufelsbrücke, Römermuseum, -tempel und ehemaliges Kastell, eine Tropfsteinhöhle, ein Legoland sowie diverse Klöster, Schlösser und viele Burgen.

Dazu gibt es viele Museen, auch zu ungewöhnlichen Bereichen und Themen wie Dampfloks, Brot, Bier, der Bayerischen Armee, Zündapp-Motorrädern, Medizingeschichte, Golf und Böhmischem Glas. Außerdem ein Superlativ: In Ulm steht der höchste Kirchturm der Welt. Persönlicher Tipp des Autors: Machen Sie bei Regensburg einen Abstecher zur Walhalla. König Ludwig I ließ das einmalige Bauwerk aus Marmor errichten, es ist ein Ehrentempel für bedeutende Deutsche.

Das Bayerische Armeemuseum in Ingolstadt.

Das Bayerische Armeemuseum in Ingolstadt.

Da es viele Sehenswürdigkeiten gibt, kann man die Strecke bis Passau auch ganz gemütlich in einen Monat zurücklegen, ohne sich zu langweilen – das wären im Schnitt 20 Kilometer am Tag. Wie bei allen größeren Flüssen in Europa sind die Uferbereiche der Donau recht stark besiedelt, man kommt oft durch Orte – je größer der Fluss wird, desto größer werden auch die Siedlungen.

Auf ihren 2811 Kilometern bis zur Mündung ins Schwarze Meer liegt der Höhenunterschied bei 1078 Metern. Die Donau ist bereits bei Donaueschingen ein ruhig dahinfließender Fluss. Bereits in Deutschland sind die Uferbereiche bebaut oder wurden zu Wiesen und Äckern umgestaltet. Teilweise wurde der Fluss begradigt, Altarme trocken gelegt und Staustufen gebaut. Doch es gibt in vielen Abschnitten des Flusses naturnahe Bereiche mit Tümpeln und Feuchtgebieten sowie  Wald und verbuschten Gebieten. Deshalb leben an der Donau noch über 300 Vogelarten, darunter seltene wie Eisvogel, Schwarzstorch und Uhu. Sie ist auch eine bedeutende Volgelzugstraße.

Weiter gibt es viele verschiedene Pflanzenarten, im deutschen Teil ist besonders der Abschnitt unterhalb von Immendingen bis Ertingen interessant: Dieser ist als Naturpark obere Donau geschützt. Die Felsen gehören zu den wenigen natürlich unbewaldeten Pflanzenstandorten in Deutschland. Auf ihnen ist es sehr trocken, die Temperaturen schwanken stark und es gibt viel Sonnenlicht. Manchmal sind dunkle und feuchte Gebiete nur wenige Meter entfernt, entsprechen groß ist die Pflanzenvielfalt. Mit rund  750 Pflanzenarten – darunter vom Aussterben bedrohte – ist die Region eine der artenreichsten in Baden-Württemberg. Im Fluss leben diverse Fischarten, darunter Barsch, Zander, Karpfen, Hasel, Nase und Bitterling.

Insbesondere im oberen Teil ist die Strecke sehr gut ausgeschildert, meist mit einem  grün-gelb-blauen Logo, auf dem „Deutsche Donau“ steht. Es gibt jedoch einige Bereiche, an denen man sich verfahren kann oder die Beschilderung ungenau ist – doch deshalb sollten Sie dieses Buch kaufen, es gibt detaillierte Hinweise gerade an solchen Stellen.
Dies auch zur Fahrbahnbeschaffenheit und welche Reifen empfehlenswert sind.
Es gibt kaum nennenswerte Steigungen auf der Strecke, ab Quelle müssen bis Passau rund 2400 Höhenmeter zurückgelegt werden. Wer ab Passau flussaufwärts fährt, hat knapp 400 Höhemeter mehr zu überwinden – Donaueschingen liegt auf ungefähr 700 Meter über dem Meeresspiegel, Passau auf 300. Man muss also kein Sportler sein, um die Route zu bewältigen.

Das Rehkitz war in einem Tiergehege bei Beuron zu sehen.

Das Rehkitz war in einem Tiergehege bei Beuron zu sehen.

Egal, in welchem der beiden Bundesländer man radelt: Am Donauradweg gibt es reichlich Unterkünfte und Gaststätten. Dies in großer Bandbreite für den kleinen Geldbeutel bis hin zum Luxushotel. Zahlreiche Unterkünfte werden im Buch genannt, zu allen wichtigen Sehenswürdigkeiten und Museen gibt es Informationen, dies unter anderem zu Öffnungszeiten. Im BVA Radreiseführer Donauradweg sind Karten zur Route sowie bei wichtigen Orten Detailkarten zum Stadtkern abgedruckt.

Donauradweg: Der Brückenheilige St. Nepomuk auf der Donaubrücke bei Hausen.

Donauradweg: Der Brückenheilige St. Nepomuk auf der Donaubrücke bei Hausen.

 

 

Die Walhalla bei Regensburg ist einzigartig und die Besichtigung sehr empfehlenswert.

Die Walhalla bei Regensburg ist einzigartig und die Besichtigung sehr empfehlenswert.

Das Münster in Ulm.

Das Münster in Ulm.

Die Abbildung eines Prangers in in Munderkingen an einer Fassade im Stadtkern.

Die Abbildung eines Prangers in in Munderkingen an einer Fassade im Stadtkern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.